Zukunftsmusik

Im Rahmen von „200 Jahre Vereintes Kempten 1818-2018“ werden am Samstag, 11. November 2018, um 16 Uhr in der Basilika St. Lorenz zwei Höhepunkte barocker Tonkunst erklingen: die Musikalischen Exequien von Heinrich Schütz und das Requiem ex F con Terza minore von Heinrich Ignaz Franz von Biber. Weitere Mitwirkende: Kerstin Bopp (Sopran), Sabrina Tiedtke (Alt), Stefan Heidweiler (Tenor), Wolfram Schmid (Bass) und ein Orchester auf historischen Instrumenten.
Karten gibt es ab Herbst in der Buchhandlung Pröbster am Residenzplatz in Kempten (Tel. 0831 / 17 155) und vielleicht noch als Restkarten an der Abendkasse.